Großes Interesse an digitaler Prozessoptimierung aus dem Hause OS Datensysteme bei der LIGNA 2017 in Hannover

Zur LIGNA 2017 in Hannover präsentierte OS Datensysteme die komplette OSD-Software-Palette und deren einzigartige Durchgängigkeit. Besucher des Messestandes durften sich natürlich auch über die Neuentwicklungen des OSD-Branchenprogrammes und der CAD/CAM-Technologie freuen. Ein klarer Fokus setzt das Ettlinger Unternehmen auf die digitale Prozessoptimierung, die bei den Messebesuchern großen Zuspruch fand.

eCommerce im Handwerk: OS Datensysteme liefert zu den wichtigsten Lieferanten die passende WEB-Service-Schnittstelle. Anwender können  z. B. auf “Knopfdruck“  individuell Preisanfragen online tätigen und Bestellungen aufgeben oder den gespeicherten Materialkatalog mit  individuellen Einkaufspreisen aktuell halten. Inzwischen steht  neben der Direktanbindung zum Ostermann-Onlineshop auch die zum HÄFELE-Onlineshop und OPO-Oeschger zur Verfügung. Weitere kommen kurzfristig dazu.
Das aufwändige Handling mit DATANORM-Dateien oder der manuellen Datenpflege gehört der Vergangenheit an.

Multi ist besser: Ein weiteres Highlights der neuen Version ist die Möglichkeit, die OSD-Programme an einem Arbeitsplatz mehrfach zu starten. Der Anwender kann z. B. mehrere Projekte gleichzeitig bearbeiten oder Daten direkt von einem Projekt in ein anderes übernehmen.

OSD-CAD/CAM und OSD-Corpus+: Dem CAD-System OSD-SPIRIT wurden wichtige Funktionen hinzugefügt, z. B. kann im Orbit-Modus (Weltkoordinatensystem) konstruiert werden. Außerdem wurden die Planungs- und Konstruktions-freiheiten an den Bauteilen mit automatischer CNC-Programm-Generierung deutlich erweitert. Das OSD-CAD/CAM-System erkennt und unterstützt automatisch an den Maschinen vorhandene Makro-Befehle wie Taschenfunktion, Nut-Bearbeitungen, Bohr-Algorithmen, Helix-Fräsungen oder Clamex-Verinder. Auch im Korpus-generator OSD-Corpus+ können sich Anwender über viele technische Veränderungen in den Bereichen Konstruktion und Beschläge freuen.